Profil

Das Aachener Zentrum für integrativen Leichtbau (AZL) der RWTH Aachen wurde im Jahr 2012 gegründet.

Die Gründer sind Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann, Leiter des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV) und Prof. Dr.-Ing. Christian Brecher, Inhaber des Lehrstuhls für Werkzeugmaschinen am Werkzeugmaschinenlabor (WZL) sowie Mitglied des Direktoriums des Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT.

Im AZL Entwicklungszentrum auf dem Campus der RWTH Aachen werden in Zusammenarbeit mit den Partnerinstituten durchgängige Prozessketten erforscht und umgesetzt, die eine Großserienproduktion von Leichtbaukomponenten, insbesondere Multimaterialsystemen, ermöglichen.

AKTUELL: AZL-Broschüre. Hier downloaden.
NEU: AZL-Broschüre. Hier downloaden.