Energietechnik

In der Energietechnik haben Leichtbaustrukturen zwei grundlegende Vorteile: Sie steigern die Effizienz der energieerzeugenden Maschinen und ermöglichen neue Windkraftanlagen: Extreme Belastungen trotz Leichtbau (Bild: Fraunhofer) Designs wie z. B. lange Flügeltypen in Windkraftanlagen. Die geforderten Materialeigenschaften sind hierbei hohe dynamische Belastbarkeit, chemische Beständigkeit sowie eine möglichst lange Lebensdauer.

Durch die Integration von Know-how aus den Bereichen Kunststofftechnik, Automatisierung und Fügetechnik können am AZL neue Fertigungsverfahren und Prozessketten entstehen, welche zu einer wirtschaftlichen Herstellung innovativer Leichtbauprodukte gefordert werden.